Horst Janssen's schriftstellerisches Werk erfahrbar machen in der Janssen Bibliothek im Goßlerhaus Hamburg

Suche Ausschnitte zu 'Angelika Gerlach’ RSS

Freitag, 1.11. 2019, 19 Uhr, Galerie visuleX, Galerie für Fotografie, Hamburg. Vortrag von Angelika Gerlach, Leiterin der Janssen Bibliothek im Rahmen der Ausstellung „Der Dialog: Nomi -Janssen | Fotografien und Zeichnungen zum 90. Geburtstag von Horst Janssen 9. Oktober bis 7. November 2019” Finissage 8. November Zur Galerie

Donnerstag, 17.10.2019 um 19.30 Uhr: Angelika Gerlach, Leitung Janssen Bibliothek in Hamburg, liest 
Horst Janssen: Frauen, Landschaft und Ergötzliches 
MeerArt, Marktstraat 37, 25842 Langenhorn (Nordfriesland) Telefon: 04672 / 7760175,Mail: atelier@MeerART.de

In Zusammenarbeit mit der Janssen Bibliothek: 
Freitag und Samstag, 18. und 19.10.2019 jeweils um 19.00 Uhr.
Texte von Horst Janssen in einer Lesung und anschließendem Janssen Menue. 
Veranstalter: „Bühne bunter Vorhang“ Unter den Linden 39, 21255 Tostedt.
Ein Einladung wird noch versandt! Sie können sich aber jetzt schon anmelden unter der Tel. Nr. 04182 – 292332. Es wird ein aufregender Abend werden. Die Lesung findet in dem wunderbar intimen kleinen Theater statt, das Menue im Wohnhaus der Theaterbetreiber!

Im Bereich “Ausstellungen” listen wir Veranstaltungen rund um das Janssen Thema.

09.10.19 – 07.11.19, VisuleX Gallery for Photography
Loogestr. 6, 20249 Hamburg,
Nomi Baumgartl / Horst Janssen, DIALOG | Nomi – Janssen
„Hier hast du also meine Visage…“ schreibt Janssen in seinem Vorwort zum Bildband Nomi | Janssen. Die international renommierte Fotografin Nomi Baumgartl konnte 1984 Horst Janssens Vertrauen gewinnen.
Sie begleitete ihn fotografisch über Wochen hinweg in seinem Blankeneser Refugium, seiner „Burg“ – wie er sein Atelier und zu Hause.
Entstanden sind zarte, fast schon intime Bildserien von Horst Janssen.
In diesen ist er zum einen ganz er selbst, zum anderen inszeniert er sich aber auch vor der Kamera mal als kindlicher, mal als charmanter Mann und mal als androgynes Wesen.
Überraschend sind auch die ihn umgebenden Dinge, die einen starken Bezug zu seinen Bildern erkennen lassen.
Hervorzuheben ist dabei vor allem das Motiv der „vanitas“, der Vergänglichkeit.
Die Vernissage ist am Dienstag, 8. Oktober 2019 um 19 Uhr.
Horst Janssen und die Photographie |
Vortrag mit Angelika Gerlach, Leiterin der Janssen Bibliothek im Goßlerhaus, Hamburg |
Freitag, 1 November 2019, 19 Uhr.

Galerie Brockstedt präsentiert ab 12. September bis 14. November 2019 eine Ausstellung mit Aquarellen und Zeichnungen des Künstlers Horst Janssen (1929-1995) anlässlich seines 90. Geburtstags.
Horst Janssen – Klassiker und Rebell zugleich. Die Galerie Brockstedt, freut sich, nun 50 Arbeiten dieses großen Künstlers aus allen Werkphasen zeigen zu können. Sie stammen aus verschiedenen privaten Sammlungen.
1980 schrieb der Künstler über sich: „Ich bin hinter den flüchtigen Erscheinungen dieser Welt in ihren wechselnden Verkleidungen her, damit ich bei meiner Beerdigung sagen könnte: „Ich hab’s gesehen!“ Und wenn ich bis dahin und zwischendurch schreie, dann: Laßt mich in Ruhe!“
Galerie Brockstedt, Mommsenstr. 39, 10629 Berlin, www.brockstedt.com

14.11.2019 Eröffnung der Ausstellung zum 90. Geburtstag Janssens im 
Horst-Janssen-Museum Oldenburg, Laufzeit bis Mitte Februar 2020.
Die Ausstellung im Janssen Museum in Oldenburg zeigt Horst Janssen als Autoren. Das freut uns. Seit 2008 machen wir den Schriftsteller Horst Janssen mit Veranstaltungen, Vorträgen und Lesungen bekannt. Wir freuen uns, daß nach 10 Jahren erfolgreicher Arbeit der Janssen Bibliothek im Goßlerhaus in Hamburg-Blankenese auch das Janssen Museum in Oldenburg diese Seite Janssens mit einer Ausstellung im nächsten Jahr würdigt.

Wir lesen in der Ankündigung:

„Horst Janssens 90. Geburtstag im Herbst 2019 nehmen das Horst-Janssen-Museum und die Kunsthalle Emden zum Anlass für eine Kooperation rund um den „Kosmos Janssen“: Es wird im weitesten Sinn um Werke und Wahlverwandte des Künstlers gehen, mit den Ausstellungen „Janssen und die Literatur“ in Oldenburg und „Janssen und die Kunstgeschichte“ (jeweils Arbeitstitel) in Emden. Jede Ausstellung funktioniert für sich allein, zusammen ergänzen sie sich zu einem facettenreichen Porträt des Künstlers.

Im Horst-Janssen-Museum wird Janssens Interesse an der Literatur im Mittelpunkt stehen. Einerseits hat er als Bildender Künstler beeindruckende Autoren-Porträts geschaffen, andererseits hat er sich selbst schriftstellerisch betätigt. Seine Texte zeugen von einer überbordenden Ausdruckskraft, Wortschöpfungen und assoziativen Einfällen, dass es eine Lust ist, sie zu lesen oder zu hören. Diese Doppelbegabung Horst Janssens wird in Oldenburg anhand seiner originalen Manuskripte, seinen Entwürfen für Bucheinbände und seinen Dichterporträts, etwa der russischen Literaten, besonders herausgestellt“

noch bis zum 18.01.2015:
Die Kunst des Selbstporträts IX – Sammlung Leonie von Rüxleben.
Von Helmuth Heinsohn bis Horst Janssen.
St. Annen Museum, Lübeck.

19.07.2014-16.11.20124
„Geile Sybillchen“ erotische Fantasien von Horst Janssen
Horst Janssen Museum, Oldenburg
www.horst-janssen-museum.de

05.05.2013 – 11.08.2013
Horst Janssen: Originale und Farbradierungen aus einer Privatsammlung
Ostholstein-Museum Eutin
Schlossplatz 1
23701 Eutin
Tel.: 04521 788-520
Öffnungszeiten:
01.04.-30.09.:
Di-Fr 10-13 u. 14-17 Uhr
Sa+So 10-17.30 Uhr
01.10.-31.03.:
Mi-Fr 15.00-17.00 Uhr
Sa-So 11.00-17.00 Uhr
Feb. geschlossen
Eintritt: 4,-/2,-€
http://museum.kreis-oh.de/

09.06.2013-15.09.2013
Ein altes Herz kaspert für Annette
Janssen Museum, Oldenburg
Zeichnungen und Briefe von Horst Janssen an Annette Kasper.
Mehr zur Ausstellung hier.

Im Rahmen dieser Ausstellung Lesung von Angelika Gerlach:

Do. 05.09., 19 Uhr
„Fünf Tage Fünf Nächte – Horst Janssen erobert Sylt“ Eine Lesung.
„Kein Text für sanfte Gemüter, kein Text für emotionsarme Frauen und Männer und erst recht kein Text für prüde Menschen. Mit allen Mitteln der erotischen und pornographischen Sprache, aber auch mit den Mitteln des absolut wachen Geistes seziert Janssen fünf verschiedene Charaktere. Courage, Mut und ein erzählerisches Talent gehören dazu, diese Geschichte einer „Alterspubertät“ angemessen vorzutragen. Angelika Gerlach, Leiterin der Janssen Bibliothek im Goßlerhaus, liest seit vielen Jahren die Texte Horst Janssens eindrucksvoll und überzeugend“
Donnerstag, 5. September, 19.00 Uhr.
Horst-Janssen-Museum, Am Stadtmuseum 4-8, 26121 Oldenburg , Tel. 0441 – 235 2891
Kosten: 5 Euro
www.horst-janssen-museum.de


So kennen Sie Horst Janssen nicht! Lustvoll, erotisch, witzig. Texte aus seiner Kindheit, über die Norddeutsche Landschaft und vor allem über und für seine Frauen, werden Sie anrühren und begeistern. Angelika Gerlach, Leitung der Janssen Bibliothek in Hamburg-Blankenese, macht Sie mit einer unbekannten Seite des Zeichners bekannt.
Bühne bunter Vorhang, Unter den Linden 39, 21255 Tosted. Email: ulrikevonthien@outlook.de

Eintritt: mit Menue: 69,90 Euro, nur mit Aperitiv 25,00 Euro,
Karten nur direkt bei Ulrike über Tel: 04182/292331

Donnerstag, 17.10.2019 um 19.30 Uhr: Angelika Gerlach, Leitung Janssen Bibliothek in Hamburg, liest Horst Janssen: Frauen, Landschaft und ErgötzlichesMeerArt, Marktstraat 37, 25842 Langenhorn (Nordfriesland)Telefon: 04672 / 7760175, Mail: atelier@MeerART.de

Den 90. Geburtstag des 1995 verstorbenen Zeichners und Autors Horst Janssen würdigt der Freundeskreis der Horst Janssen Bibliothek im Goßlerhaus e.V. mit einer ganz besonderen Matinée. Am 17. November ab 11.30 Uhr liest Drehbuchautor und Regisseur Hark Bohm im Goßlerhaus ausgewählte Texte aus der Feder des Ausnahmekünstlers, die in den 60er Jahren entstanden sind, und erzählt von seiner Nachbarschaft mit Horst Janssen in der Warburgstraße 33 in Hamburg-Harvestehude. Das Gespräch moderiert Kerstin Peters. 

Begrenzte Plätze! Wir bitten um telefonische Anmeldung unter 0170 3415694 oder per E-mail freundeskreis@janssen-bibliothek.de Die Matinée ist gefördert durch die Behörde für Kultur und Medien der Freien und Hansestadt Hamburg. 

Die Ausstellung im Janssen Museum in Oldenburg zeigt Horst Janssen als Autoren. Das freut uns. Seit 2008 machen wir den Schriftsteller Horst Janssen mit Veranstaltungen, Vorträgen und Lesungen bekannt. Wir freuen uns, daß nach 10 Jahren erfolgreicher Arbeit der Janssen Bibliothek im Goßlerhaus in Hamburg-Blankenese auch das Janssen Museum in Oldenburg diese Seite Janssens mit einer Ausstellung im nächsten Jahr würdigt. Laufzeit bis Mitte Februar 2020.

Wir lesen in der Ankündigung:

„Horst Janssens 90. Geburtstag im Herbst 2019 nehmen das Horst-Janssen-Museum und die Kunsthalle Emden zum Anlass für eine Kooperation rund um den „Kosmos Janssen“: Es wird im weitesten Sinn um Werke und Wahlverwandte des Künstlers gehen, mit den Ausstellungen „Janssen und die Literatur“ in Oldenburg und „Janssen und die Kunstgeschichte“ (jeweils Arbeitstitel) in Emden. Jede Ausstellung funktioniert für sich allein, zusammen ergänzen sie sich zu einem facettenreichen Porträt des Künstlers.

Im Horst-Janssen-Museum wird Janssens Interesse an der Literatur im Mittelpunkt stehen. Einerseits hat er als Bildender Künstler beeindruckende Autoren-Porträts geschaffen, andererseits hat er sich selbst schriftstellerisch betätigt. Seine Texte zeugen von einer überbordenden Ausdruckskraft, Wortschöpfungen und assoziativen Einfällen, dass es eine Lust ist, sie zu lesen oder zu hören. Diese Doppelbegabung Horst Janssens wird in Oldenburg anhand seiner originalen Manuskripte, seinen Entwürfen für Bucheinbände und seinen Dichterporträts, etwa der russischen Literaten, besonders herausgestellt“

28. September 2019 bis 26. Januar 2020
KOSMOS JANSSEN – Horst Janssen zum 90. Geburtstag.

Horst Janssen gehört zu den Ausnahmefiguren der Kunst des 20. Jahrhunderts. Zeitlebens setzte er sich intensiv ebenso mit Vorbildern wie mit Zeitgenossen auseinander, sei es aus Bewunderung oder aus Ablehnung. Den Kosmos dieser künstlerischen Beziehungen stellt die Ausstellung vor. Sie entsteht in Kooperation mit dem Horst-Janssen-Museum Oldenburg , wo zeitgleich seine Beschäftigung mit der Literatur im Fokus einer Ausstellung steht.
Kunsthalle in Emden
Stiftung Henri und Eske Nannen und Schenkung Otto van de Loo
Hinter dem Rahmen 13, 26721 Emden
Tel. +49 (0) 49 21 97 50 50
Fax +49 (0) 49 21 97 50 55
Web http://www.kunsthalle-emden.de

Aus der Reihe „Kabinettstückchen“ in der Janssen Bibliothek im Goßlerhaus in Hamburg-Blankenese am Mittwoch, den 14. August 2019 um 19.00 Uhr.
„Sommer – Nacht – Traum“
Dieses Mal sind die „Kabinettstückchen“ nicht nur mit Texten von Horst Jansen bestückt. Drei von Angelika Gerlach’s Lieblingsautoren möchte sie Ihnen im Laufe des Abends vorstellen: Ray Bradbury – „Fahrenheit 451“ ist das bekannteste Werk von ihm, verfilmt mit dem bedeutenden Schauspieler Oskar Werner; Colette die große Dame der französischen Literatur und Katherine Mansfield, laut Virginia Woolf „die beste aller Schriftstellerinnen“ und natürlich, nicht zuletzt, liest sie auch Texte von Horst Janssen. Begrenzte Plätze! Wir bitten um Anmeldung

Mittwoch, den 11. September 2019 um 17.00 Uhr. laden wir Sie ein zu einer
Reise durch die Bücherwelt Horst Janssens.
Veranstaltungsort: Janssen Bibliothek im Goßlerhaus, Goßlerspark 1, 22587 Hamburg-Blankenese. Zitat Janssen: „Mein Zeichnen und Malen ist geschaffen fürs Buch, und das Buch ist wie geschaffen für meine Art zu zeichnen und zu malen.“
Wir blättern Ihnen die Fülle der Janssen Bücher auf: angefangen mit dem ersten Buch  „Kasperleverse“ von 1948 bis hin zu den Titeln, die in den Jahren nach seinem Tod erschienen sind. Vorgelesene Textbeispiele werden Ihnen die Vielfalt der schriftstellerischen Meisterschaft Janssens nahebringen. Diese Veranstaltung findet einmal im Halbjahr statt. Eintritt frei – um eine Spende für den „Freundeskreis Janssen Bibliothek“ wird gebeten. Bitte unbedingt anmelden, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist! Tel.: 0170 521 48 50 mail: info@janssen-bibliothek.de.